VU1 - Verkehrsunfall, PKW

Techn. Rettung > Verkehrsunfall
Zugriffe 4746
Einsatzort Details

K14 - Müsleringen >> Schlüsselburg
Datum 15.11.2015
Alarmierungszeit 12:36 Uhr
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte

FF Stolzenau
FF Müsleringen
FF Nendorf-Frestorf

Einsatzbericht

Tödlicher Unfall zwischen Müsleringen und Schlüsselburg

Müsleringen. Sonntagmittag ereignete sich auf der K1/ Müsleringer Straße (NRW)  ein tödlicher Unfall. Eine 28 - jährige Frau kam mit Ihrem Opel Corsa in Fahrtrichtung Schlüsselburg nach links von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Die Frau war beim Eintreffen der Rettungskräfte bereits tot.

Die Feuerwehren aus Müsleringen, Stolzenau und Nendorf konnten die junge Frau nur noch tot mit hydraulischem Gerät bergen. Der Aufprall gegen den Baum war so heftig, dass der Motorblock komplett herausgerissen wurde und im Straßengraben liegen blieb. Der PKW stand nach der Kollision, wieder in Fahrtrichtung Müsleringen, mitten auf der Straße.

Die Straße war ab der Abfahrt von der B215 in Müsleringen bis zum Scheunenviertel in Schlüsselburg für 2,5 Stunden gesperrt.

Neben den 38 Kräften der Feuerwehr, die noch von der Löschgruppe Schlüsselburg unterstützt wurden, war ein Rettungswagen des Deutschen Roten Kreuzes aus Steyerberg und ein Notarztwagen vom Arbeiter Samariter Bund (ASB) aus Stolzenau vor Ort. Die Polizei an der Unfallstelle setzte sich zusammen aus Polizisten der Polizeistation Stolzenau und Beamten der Polizei aus Nordrhein - Westfalen.

Von großem Nutzen für die Feuerwehr war eine von der Leitstelle Schaumburg online geschickte Rettungskarte für das betroffene Fahrzeug. So wurden alle Positionen an denen das Ansetzen der Rettungsgeräte gefährlich sein könnte angezeigt.

Text: Uwe Witte, Feuerwehrpressewart Samtgemeinde Mittelweser