T2 - Gebäudeeinsturz

Techn. Hilfe > sonstige techn. Hilfeleistung
Zugriffe 3949
Einsatzort Details

Kampstraße, Münchehagen
Datum 02.07.2015
Alarmierungszeit 20:26 Uhr
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte

FF Stolzenau
FF Münchehagen

Einsatzbericht

Giebelwand von Scheune stürzt ein

Am Donnerstagabend gegen 20:30 Uhr wurden die Feuerwehr Münchehagen und der Rüstwagen aus Stolzenau zu einem nicht alltäglichen Einsatz gerufen. Bei einer im Jahre 1722 gebauten Scheune hielt die Giebelwand den morschen Balken nicht mehr Stand und stürzte in sich zusammen. Die etwa 33 Kameraden/innen der eingesetzten Feuerwehren konnten einen Trecker dessen Anhänger und einen PKW unbeschadet aus der Scheune fahren, bevor das Gelände rund um die Einsatzstelle großräumig abgesperrt wurde. Einsatzleiter Andreas Wulf forderte über die Rettungsleitstelle einen Statiker an, der sich über den Schaden ein genaues Bild machte und anschließend die Scheune komplett sperren ließ, da weiterhin akute Einsturzgefahr bestand. Verletzt wurde bei dem Einsturz niemand.

Für genauere Ermittlungen zur Unfallursache und zur Schadenshöhe wurde die Einsatzstelle an die zuständige Polizeidienststelle übergeben. Im Einsatz waren drei Fahrzeuge der Ortsfeuerwehr Münchehagen, zwei Fahrzeuge der Feuerwehr Stolzenau,  Kreisbrandmeister Bernd Fischer und der Brandschutzabschnittsleiter Süd, Stadtbrandmeister und Stellvertreter sowie ein Fahrzeug des Arbeiter-Samariter-Bundes KV Nienburg und ein Fahrzeug der zuständigen Polizeidienststelle.

Text : Sandra Reising,  Stadtpressewartin Rehburg - Loccum