VU1 - Verkehrsunfall, PKW

Techn. Rettung > Verkehrsunfall
Zugriffe 4361
Einsatzort Details

B215 zwischen Landesbergen und Leese
Datum 09.06.2015
Alarmierungszeit 00:37 Uhr
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte

FF Stolzenau
FF Leese
FF Landesbergen

Einsatzbericht

Nächtlicher Verkehrsunfall auf der B215 fordert einen Schwerverletzten

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am frühen Dienstag gegen 00:30 Uhr auf der B215 zwischen Landesbergen und Leese. Der 77-jährige Fahrer eines Mercedes Benz aus dem Landkreis Nienburg war mit seinem Fahrzeug aus bisher ungeklärter Ursache in Fahrtrichtung Leese kurz hinter dem „Kleinen Maschsee“ nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und frontal in einen Baum geprallt. Ein Kamerad der Ortsfeuerwehr Landesbergen befand sich gerade auf dem Heimweg und kam als erster auf die Unfallstelle zu. Da der Unfallwagen Feuer gefangen hatte, reagierte er umgehend und befreite den Insassen aus seinem Fahrzeug und begann mit dessen Erstversorgung bis zum Eintreffen seiner Feuerwehrkameraden und des Rettungsdienstes.

Die Rettungsleitstelle in Stadthagen rief die Feuerwehren aus Landesbergen, Leese und Stolzenau sowie neben den Kräften des Rettungsdienstes aus Steyerberg und Stolzenau auch die Polizei zur Einsatzstelle. Unter Einsatzleitung des Landesberger Ortsbrandmeisters Lars Engelke gingen die eintreffenden Kräfte unter schwerem Atemschutz zum Löschangriff auf den hohe Flammen schlagenden Kleinwagen vor, während weitere Kameraden die Patientenversorgung bis zur Übergabe an den Rettungsdienst übernommen hatten. Der Patient hatte sich beim Aufprall lebensbedrohliche Verletzungen zugezogen und wurde unter Begleitung des Notarztes in ein umliegendes Krankenhaus transportiert.

Für die Kräfte der Feuerwehren war der Einsatz nach Ende der Bergungsarbeiten beendet, die B215 blieb über die Dauer des Einsatzes hinweg etwa zwei Stunden lang voll gesperrt.

Text: Nils Raake, Feuerwehrpressewart Samtgemeinde Mittelweser