WassR - Boot manövrierunfähig

Techn. Rettung > Wasserrettung
Zugriffe 4015
Einsatzort Details

Weser zwischen Stolzenau und Landesbergen
Datum 12.05.2015
Alarmierungszeit 18:13 Uhr
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte

FF Stolzenau
Bootsgruppe der Kreisfeuerwehr

Einsatzbericht

Manövrierunfähiges Angelboot abgeschleppt

Am Dienstag  um 18:15 Uhr wurde die Feuerwehr Stolzenau zu einem Einsatz auf der Weser gerufen.

Ein Angler hatte um Hilfe gebeten, da er mit seinem  Angelboot manövrierunfähig auf der Weser trieb. Durch die starke Strömung und die sich dadurch ergebenden Positionsänderungen  war es für die Feuerwehr schwierig den genauen Standort des Bootes zu finden. Erst als die Bootgruppe der Feuerwehr ihr Boot zu Wasser gelassen hatte, konnte der Havarist in der Nähe des Angelteiches zwischen Leese und Landesbergen ausgemacht werden. Das Angelboot wurde dann vom Feuerwehrboot längstseits genommen und zum Trailer des Anglers zurück gebracht.

Im Einsatz waren die Bootgruppe der Feuerwehr mit fünf Kameraden, die Feuerwehr Stolzenau mit fünf Kameraden vor Ort und weiteren Kräften in Bereitschaft am Feuerwehrgerätehaus. Die Polizei war mit zwei Kräften vor Ort.

Der Einsatz war nach einer Stunde abgearbeitet.

Text: Uwe Witte, Feuerwehrpressewart Samtgemeinde Mittelweser