Alarmübung: ELO: B2 - Wohnungsbrand

Brandeinsatz > Wohngebäude
Zugriffe 3763
Einsatzort Details

Kirchweg, Schessinghausen
Datum 17.03.2015
Alarmierungszeit 19:17 Uhr
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte

ELO SG Mittelweser
FF Brokeloh
FF Leeseringen
FF Husum
FF Schessinghausen
FF Groß Varlingen

Einsatzbericht

Wohnungsbrand in Schessinghausen

Am Dienstag Abend, um kurz vor halb Acht, löste die Rettungsleitstelle Schaumburg Funkmelder- und Sirenenalarm für die Ortfeuerwehren Schessinghausen, Groß-Varlingen, Husum, Brokeloh, Leeseringen und die ELO der Samtgemeinde Mittelweser aus. An der Ortsdurchfahrt war in einem Wohnhaus ein Feuer ausgebrochen und mehrere Personen galten als vermisst.

Rauch drang aus dem Dachstuhl und aus kaputten Fenstern als die ersten Einsatzkräfte am Objekt eintrafen. Da das Gebäude an der Ortsdurchfahrt stand, wurde diese für die Dauer des Einsatzes voll gesperrt.

Nach dem Erkunden der Einsatzlage stellte sich glücklicher Weise raus, dass es sich um eine groß angelegte Übung handelte. Insgesamt 8 Trupps unter Atemschutz wurden eingesetzt um die drei vermissten Personen in dem Gebäude zu suchen und anschließend an den mit 4 Rettungswagen bereitstehenden Sanitätern des DRK zu übergeben.

Eine Wasserversorgung zum Brandobjekt musste aufgebaut werden und mit einem Hochdrucklüfter wurde das Gebäude rauchfrei gemacht. Aus mehreren C-Rohren wurde die Brandbekämpfung vorgenommen.

Die ELO koordinierte und überwachte das Einsatzgeschehen. Nach gut 1,5 Std. war die Übung, an der 59 Feuerwehrleute mit 10 Einsatzfahrzeugen sowie 4 Rettungswagen vom DRK mit 10 Sanitätern teilnahmen, beendet.

Text: Thomas Finze, Feuerwehrpressewart Samtgemeinde Mittelweser