B2 - Küchenbrand

Brandeinsatz > Wohngebäude
Zugriffe 3795
Einsatzort Details

Bahnhofsstraße, Stolzenau
Datum 23.02.2015
Alarmierungszeit 19:36 Uhr
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte

FF Stolzenau
FF Holzhausen
ELO SG Mittelweser

Einsatzbericht

Küchenbrand in Stolzenau

Die Feuerwehren Stolzenau und Holzhausen wurden am Montagabend gegen halb acht zu einem Küchenbrand in die Bahnhofsstraße in Stolzenau gerufen.

Die eintreffenden Einsatzkräfte gingen unter Atemschutz zum Innenangriff in das verqualmte Obergeschoss vor. Als Brandursache wurde eine Geschirrspülmaschine lokalisiert. Diese wurde nach dem Ablöschen ins Freie geschafft. Die Bewohner des Hauses hatten anfangs ein Knacken und Knistern gehört. Bei einem Blick auf den Flur wurde eine starke Rauchentwicklung festgestellt. Die Bewohner verließen umgehend das Haus und alarmierten die Feuerwehr.

Da die Spülmaschine unmittelbar unter der Dachschräge stand, begann man diesen Bereich des Daches von außen präventiv mit einem weiteren C-Rohr zu kühlen. Der Dachbereich und der Spitzboden wurden mit der Wärmebildkamera auf eventuelle Glutnester untersucht. Um das Gebäude rauchfrei zu bekommen, kam ein Hochdrucklüfter zum Einsatz.

Der Einsatz für die 35 Einsatzkräfte der Feuerwehr war nach 1:15h beendet. Neben der Feuerwehr, die mit sieben Fahrzeugen im Einsatz war, waren die Polizei Stolzenau und das Deutsche Rote Kreuz aus Steyerberg ebenfalls vor Ort. Die Ortsdurchfahrt in Stolzenau war für die Dauer des Einsatzes gesperrt.

Text: Uwe Witte, Feuerwehrpressewart Samtgemeinde Mittelweser